Ästhetische Bildung auf dem Prüfstand

WENN BILDUNG SCHWIERIG WIRD

D ie Voraussetzungen an der Bildungsteilhabe sind für Kinder und Jugendliche sehr unterschiedlich. Nicht jeder junge Mensch hat das Glück eine gelungene Bildungsbiografie zu erleben. Doch was sind die Voraussetzungen, dass ästhetische Bildung auch unter schwierigen Grundbedingungen funktionieren kann? Das Institut für Sonderpädagogik an der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität Würzburg nahm sich dem Thema an. Unter dem Titel „Pädagogische Gelingensbedingungen und Wirkung ästhetischer Bildung bei Menschen in sozial schwierigen Konstellationen – WaeBi“ wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Oliver M. Reuter und Prof. Dr. Roland Stein vier Jahre empirisch-qualitativ geforscht.

Im Rahmen des Forschungsthemas wurden nach bestimmten Kriterien ausgewählte Praxisprojekte in den Bereichen Musik/Rhythmus, Szenisches/Theater/Improvisation und bildende Kunst begleitet und kreative und künstlerisch-gestalterische Prozesse in Zusammenhang mit den genannten Zielvariablen aus kultur- und sonderpädagogischer Perspektive untersucht. Auch der Zirkus Giovanni war eines der ausgewählten Praxisprojekte. Die Auswertung ist noch nicht abgeschlossen. Weitere Informationen gibt es hier.


Das könnte Dich auch interessieren...

Für eigene Events...

ZIRKUS MIETEN


Mehr lesen...




 
SPENDEN
ArabicEnglishFrenchGermanHindiItalianJapaneseRussianSpanish