INSTITUT FÜR KINDER – UND JUGENDHILFE MAINZ

Erfahrung sichtbar machen

D as INSTITUT FÜR KINDER- UND JUGENDHILFE (IKJ) IN MAINZ ist eine sozialwissenschaftliche Praxisforschungseinrichtung. Seit 1995 leistet das IKJ unter dem Motto „Erfahrung sichtbar machen“ wertvolle Dienste auf dem Gebiet von Forschung und Qualitätssicherung. Das Institut arbeitet für Politik, öffentliche Verwaltung, für freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie angrenzende Arbeitsfelder, für Fach- und Wohlfahrtsverbände, für Stiftungen und für den Zirkus Giovanni. Unter den bisherigen Studien befindet sich mit über 50.000 evaluierten Hilfen das Qualitätsentwicklungs-Verfahren mit dem in Deutschland größten Datensatz zur Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität im Bereich der Hilfen zur Erziehung. Dieser Datensatz erlaubt uns auch Querverbindungen zu eigenen Forschungsfragen des Zirkus Giovanni.

UNIVERSITÄT ZU KÖLN

Zirkus bewegt

D ie UNIVERSITÄT ZU KÖLN hat in der Person Dr. Eckhard Knab einen Experten und Wegbereiter für die Psychomotorik. Von Haus aus Diplom-Psychologe stand Knab seit Studienzeiten der Sportpsychologie nahe. In diesem Bereich fanden auch seine ersten Veröffentlichungen statt. Später widmete er sich der Kinder- und Jugendhilfe und brachte dort seine Begeisterung für Bewegungsförderung und Sportaktivitäten für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein. Über lange Jahre war er Mentor der Psychomotorik und protegierte mit Klaus Fischer an der Universität zu Köln die Verbindung zwischen der Psychomotorik und der Jugendhilfe.

ADALBERT-RAPS-STIFTUNG

Partner für Soziales und Forschung

D ie ADALBERT-RAPS-STIFTUNG aus Kulmbach in Oberfrankenversteht sich als Partner für die Förderung von sozialen Projekten sowie von Forschungsprojekten.
Seit 2018 fördert die Adalbert-Raps-Stiftung unser Förderprogramm „Zirkus macht stark! – Psychosoziale Förderung für Schulklassen“. Im Rahmen dieses Programms, erhalten 90 Grund- Förder- und Mittelschulen Zirkusförderung während der Unterrichtszeit. Parallel werden die psychosozialen Effekte evaluiert

OBERFRANKENSTIFTUNG

Förderung der Region

D ie OBERFRANKENSTIFTUNG gewährt als Fördergeber im Bezirk Oberfranken auf Antrag Zuwendungen in den Bereichen Soziales, Kunst und Kultur, Denkmalpflege sowie Wissenschaft und Forschung. Die Oberfranken Stiftung fördert seit 2018 für drei Jahre unser Förderprogramm „Zirkus macht stark! – Psychosoziale Förderung für Schulklassen“. Im Rahmen dieses Programms, erhalten 90 Grund- Förder- und Mittelschulen Zirkusförderung während der Unterrichtszeit. Parallel werden im Rahmen der Evaluation „Zirkus in der Schule“ die psychosozialen Effekte evaluiert

STAATLICHE SCHULÄMTER

Schule mit Qualität gestalten

Z um Aufgabenbereich der staatlichen SCHULÄMTER IN STADT UND LANDKREIS BAMBERG gehören u. a. die Planung und Ordnung des Unterrichtswesens, die Sicherung der Qualität von Erziehung und Unterricht, die Förderung und Beratung der Schulen, die Aufsicht über die inneren und äußeren Schulverhältnisse sowie über die Schulleitung und das pädagogische Personal. Die staatlichen Schulämter unterstützen die Evaluation „Zirkus in der Schule“. Insgesamt 90 Grund- Förder- und Mittelschulen aus Stadt und Landkreis Bamberg beteiligen sich seit 2018 an dieser Evaluation.

BUNDESVERBAND ZIRKUSPÄDAGOGIK E.V.

Nationale und internationale Vernetzung schafft Qualität

D ie BAG ZIRKUSPÄDAGOGIK wurde 2005 in Berlin von und uns 39 weiteren Vertreter:innen aus 15 Bundesländern gegründet. Inzwischen vertritt sie über 200 Einzelmitglieder, etwa 80 Institute und Vereine sowie die sieben Landesarbeitsgemeinschaften. Die BAG vertritt mittlerweile die Interessen von hunderten von Organisationen, Artisten:innen, Pädagogen:innen sowie von zigtausenden Kindern und Jugendlichen. Die BAG hat Qualitätsstandards für die Ausbildung zur/m Zirkuspädagogen:in mit einem entsprechenden Anerkennungsverfahren entwickelt. Zudem hat die BAG bundesweit die Qualifizierung von Jugendlichen zur/zum Zirkusjugendübungsleiter:in entwickelt und eingeführt. Die BAG ist die bundesweite Plattform für Qualitätsentwicklung sowie für gegenseitige Information und Erfahrungsaustausch bei regionalen, nationalen und internationalen Tagungen. Die BAG spielt eine aktive Rolle bei der internationalen Vernetzung. Sie hat die „European Youth Circus Organisation“ mitgegründet.

LANDESARBEITSGEMEINSCHAFT ZIRKUSPÄDAGOGIK BAYERN E.V.

Ein Zirkus Netzwerk für Bayern

D ie LAG ZIRKUSPÄDAGOGIK BAYERN E.V. wurde 2008 von uns und zahllosen weiteren Vertreter:innen der Zirkuspädagogik in Bayern gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung der Zirkuspädagogik, insbesondere der Kinder- und Jugendhilfe, der Kinder-, Jugend und Erwachsenenbildung sowie die Förderung von Zirkus als eigenständige Kunstform. Auf Praxisebene geschieht das unter anderem durch Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern der LAG, durch Vernetzung von Projekten der Zirkuspädagogik, durch die Organisation und Durchführung gemeinsamer Maßnahmen wie Fachtagungen, Festivals, Jugendbegegnungen sowie von Fort- und Weiterbildungen. Weitere Ziele sin die Erarbeitung und Vertretung von Qualitätsstandards der Zirkuspädagogik, die Förderung der Zirkuskunst und Jugendarbeit.

ZIRKUS MACHT STARK E.V.

Bildung für alle

U m Kindern und Jugendlichen, die keinen guten Zugang zur kulturellen Bildung haben, auf ihrem Bildungsweg zu unterstützen und ihnen gute Bildungschancen zu ermöglichen, unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2013 lokale Bündnisse für Bildung bei der Umsetzung von außerschulischen Projekten der kulturellen Bildung.
ZIRKUS MACHT STARK E.V. ist einer von insgesamt 29 Förderern und Initiativen, die vom BMBF ausgewählt wurden und bundesweit tätig sind und über Kompetenzen in der außerschulischen Bildung verfügen. Der Zirkus Giovanni hat seit 2013 über zwanzig Projekte für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche unter der Förderung von Zirkus macht stark e.V. verwirklicht. Unter dem Dach von Zirkus macht stark e.V. führt der Zirkus Giovanni seit 2016 die bundesdeutsche Weiterbildung „Social Circus nach der Methode des Cirque Du Soleil“ durch und entwickelt diese weiter.

ZIRKUS GESTALTET VIELFALT

Zirkuspädagogik fördern

M it ZIRKUS GESTALTET VIELFALT fördert die BAG Zirkuspädagogik e.V. im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ bis 2022 deutschlandweit zirkuspädagogische Projekte für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren.
Gefördert ist das Programm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Der Zirkus Giovanni ist seit 2018 erfolgreich und mit zahlreichen Projekten Förderumsetzer von Zirkus gestaltet Vielfalt

CIRCUS FUSKABO (LJUBLJANA, SLOWENIEN)

Als Clowns Not lindern

D er CIRCUS FUSKABO etabliert seit 2011 die Zirkuspädagogik in Slowenien. Ausgehend von Ljubljana bietet das Don Bosco Zirkusprojekt mittlerweile soziale Zirkusangebote für Kinder und Jugendliche in vielen Orten und ist seit 2021 ordentliches Mitglied des internationalen CARAVAN-Netzwerks für Jugend- und Sozialzirkusprojekte.
Der Circus Fuskabo Circus beteiligt sich aktiv am Netzwerk durch Forschung, Ausbildung und Austausch. Seit 2018 steht der Zirkus Giovanni und der Circus Fuskabo in engem fachlichem und inhaltlichem Austausch. Dieser findet im Rahmen von Wissenstransfer, gegenseitigen Besuchen sowie der Durchführung gemeinsamer Workshops, Zirkuscamps und Aufführungen statt. Beide Zirkusprojekte sind Teil des salesianischen Zirkusnetzwerks.

BARABAS CLOWNS (ARESE, ITALIEN)

Sozialen Zirkus weiterentwickeln

D ie BARABAS CLOWNS wurden 1979 in Arese/Italien gegründet und sind ein in Europa einzigartiges Bühnenprojekt. Einst in der Don Bosco Jugendhilfe entstanden, ist die Gruppe inzwischen weit über die Grenzen Italiens bekannt und auf Tourneen in Deutschland, Ungarn, in die Schweiz, nach Polen, nach Georgien, nach Frankreich, in die Tschechische Republik und nach Spanien unterwegs. Die Barabas Clowns bringen mit ihren Geschichten voller Poesie und Komik nicht nur die Zuschauer zum Lachen, sondern lindern Not in der ganzen Welt. Ihre Einnahmen spenden sie an verschiedene Hilfsprojekte, z.B. in Peru, Ruanda oder Bosnien. Seit 2018 steht der Zirkus Giovanni und die Barabas Clowns in engem fachlichem und inhaltlichem Austausch. Dieser findet im Rahmen von Wissenstransfer, gegenseitigen Besuchen sowie der Durchführung gemeinsamer Workshops, Zirkuscamps und Aufführungen statt. Beide Zirkusprojekte sind Teil des salesianischen Zirkusnetzwerks.


Das könnte Dich auch interessieren...

Für eigene Events...

ZIRKUS MIETEN


Mehr lesen...




 
SPENDEN
ArabicEnglishFrenchGermanHindiItalianJapaneseRussianSpanish